fbpx

Hallo, ich bin Lisa und ich helfe nun im Cleanup Network-Team mit

Lisa Riffel

Hey, ich bin Lisa und 29 Jahre alt. Davon lebe ich bereits seit 9 Jahren in Stuttgart. Ursprünglich bin ich ne waschechte Berliner Göre und trat die Gegenrichtung an und lebe als Berlinerin im Schwabenländle. Als frisch gebackene Mama eines Sohnes wohne ich mit meinem Mann im schönen Stuttgarter Westen.

Nachhaltigkeit und Müllvermeidung

Das Thema Nachhaltigkeit und Müllvermeidung begleitet mich bereits seit 4 Jahren. Auf diesen Pfad bin ich über Lauren Singer von Trashisfortossers und die gute Bea Johnson von Zero Waste Home gekommen. Damals fing ich klein an mit Deo selber machen (was übrigens auch Gastgeschenk auf meiner Hochzeit wurde), weniger Lebensmittel zu verschwenden und nachhaltiger Konsum für uns als Familie zu etablieren.

Mittlerweile habe ich für mich und meine kleine Familie sehr vieles umgestellt, von der Art wie ich konsumiere, wo und was ich einkaufe bis hin zu: wie kann ich mein näheres Umfeld positiv beeinflussen. In dieser Zeit habe ich gemerkt, dass aktives Missionieren in dem Bereich keine guten Chancen auf Erfolg haben und da ich voll berufstätig bin, auch eine Blogger oder Instagram-Karriere in dem Bereich für mich nicht infrage kamen. 🙂 Somit blieben meine Veränderungen bisher auf mein direktes Umfeld durch Vorleben beschränkt, womit ich sehr gute Erfahrungen machte.

Das Cleanup Network ermöglicht die Sensibilisierung auf einem neuen Niveau

Wenn man einmal beginnt, sich mit dem Thema aktiv auseinanderzusetzen, fallen einem so viele Dinge auf. In den letzten Monaten ist mir vor allem die Vermüllung des Stuttgarter Westens verstärkt aufgefallen (nicht zuletzt, weil in meiner Straße mit mehr als drei Schulen ein Burger King eröffnet hat). Eines lauen Sommerabends saß ich dann auf dem Bismarckplatz in der Metzgerei und beobachtete, wie ein paar Menschen ausgestattet mit Greifzangen den Stuttgarter Westen von Müll befreiten. Also ging ich kurzerhand rüber und fragte, wer sie sind – das Cleanup Network. Ich befreundete mich auf Facebook und verfolgte die ersten Schritte des Netzwerkes und merkte, wie ich anfing, eigene Ideen für das Netzwerk im Kopf zu entwickeln. Nachdem ich bei der ersten Putzaktion teilgenommen hatte, entschied ich mich, ein aktiver Teil des Cleanup Networks zu werden, um so Teil einer Lösung zu sein, um mein Umfeld zum Nachdenken anzuregen.


Ich freue mich sehr, Lisa als erstes offizielles Mitglied im Team begrüßen zu dürfen. Sie hilft bereits an einigen Themen mit. Vor allem die Gründung des Vereins steht schon kurz bevor. Das sind die ersten Früchte Lisas Arbeit. 🙂

Organisation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


x geteilt