Plogging Oldenburg

Plogging Oldenburg wird unser Netzwerkpartner

Oldenburg Plogging ist die zweite Initiative, die in Niedersachsen beheimatet ist. So bekommt Birgit Schad von City Cleaners Germany Gesellschaft. Nina von Plogging Oldenburg hat mir ein paar Fragen beantwortet und Netzwerkpartner werden sie auch gleich. Herzlich willkommen! 🙂

Wie kam es zur Gruppe “Plogging Oldenburg”?

Nina: Ein starkes Duo aus dem Studiengang Sustainability Economics and Management (SEM) an der Universität Oldenburg hat die Plogging Gruppe in 2018 initiiert. Die beiden waren der Meinung, dass man einfach mal etwas machen muss und nicht immer nur quatschen!

Wer organisiert die Cleanups und wer beteiligt sich dabei?

plogging oldenburg gruppe

Nina: Mittlerweile hat die Leitung der sneep e.V. Oldenburg übernommen. sneep ist eine studentische Initiative zu Wirtschafts- und Unternehmensethik. Seit Ende 2019 ist auch noch Nina, ebenfalls SEM Studentin, von Clean Up Yogi mit Clean Up Yoga dabei.

Gibt es schon eine nächste Putzaktion?

ballotbin kippster oldenburg

Nina: Die letzte Plogging und Clean Up Yoga Aktion fand am 8.2.2020 um 11 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz statt. Weiter geht es im Rahmen von „Oldenburg räumt auf“ am 21. März 2020 mit dem Ploggingtreffpunkt am Benefit Parkplatz! Zusätzlich haben wir mit sneep e.V. Ballot Bins an der Uni aufgestellt, um die Zigarettenstummelmassen auf dem Boden zu minimieren.

Auf dem Laufenden bleibst du, wenn du unserer Plogging Oldenburg Facebook Gruppe beitrittst. ?

Was würdest du dir von der Stadt Oldenburg besonders hinsichtlich der Vermüllung wünschen?

Plogging Oldenburg

Nina: Von der Stadt Oldenburg wünschen wir uns, dass in den städtischen Betrieben und Organisationen mit gutem Beispiel vorangegangen wird und eine Strategie bzw. Kampagne inkl. zur Müll- und insbesondere Abfallvermeidung entwickelt und umgesetzt wird.

Wünschst du dir Unterstützung von der Stadt Oldenburg?

Nina: Die Stadt Oldenburg bzw. der Abfallwirtschaftsbetrieb Oldenburg unterstützt uns bereits damit, dass er unsere Müllsäcke nach einer Aktion abholt.

Wie kann man alle Gesellschaftsschichten für dieses Thema begeistern?

Nina: Jeden betrifft das Thema, deshalb ist es wichtig, alle Gesellschaftsschichten dafür zu begeistern. Beim Plogging laufen wir sehr gemäßigt, damit auch jeder mitkommt. Im Allgemeinen denken wir, dass man durch Spiel, Spaß und Freude bei der Sache die Menschen begeistern kann.

Was ist das kurioseste, was ihr bisher gefunden habt?

Zigaretten Umwelt

Nina: Als wir einen Sack voller Schuhe gefunden haben, war das sehr kurios. Bei jeder Aktion nominieren wir den Plog des Tages. So war das letztens ein aufgesammelter Pferdesticker. Ein Foto davon kann man in unserer Facebook Gruppe „Plogging Oldenburg“ bewundern.

Hast du Ideen, wie man das Müllproblem an der Wurzel packen kann?

Nina: Zuallererst durch Bildung. Wenn uns bewusst wird, dass der Kaffeebecher, sobald er im Müll ist, nicht in ein alles aufsaugendes schwarzes Loch fällt, sondern noch bestehen bleibt und einen langen Prozess der Verwertung, ggf. Verschiffung vor sich hat, fällt es leichter, darauf zu verzichten oder sich nach Alternativen umzusehen. Es geht darum weniger Müll zu produzieren, ihn, vor allem in Form von Plastik zu vermeiden. Es muss nicht gleich Zero Waste sein, aber Low Waste ist ein guter Anfang.

Es muss nicht gleich Zero Waste sein, aber Low Waste ist ein guter Anfang.Klicken zum Tweeten

Hast du noch eine Nachricht an unsere Cleanup Network Leser?

Mach’ was Gutes für dich und die Umwelt!


Vielen Dank, Nina, für deine Zeit und dein Engagement. Schon, dass Plogging Oldenburg nun in unserem Netzwerk ist. Wir freuen uns darauf, was kommt! 🙂

Oldenburg, Plogging, Yoga


Thomas Venugopal

Thomas Venugopal

Auf Cleanup Network setze ich meine berufliche Erfahrung im Online-Geschäft ehrenamtlich und gemeinnützig ein, um meine Mitmenschen für das Thema Vermüllung zu sensibilisieren und mobilisieren. Der Netzwerkgedanke ist der Kern dieser Plattform. Daher freue ich mich über jede Form der Kontaktaufnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


x geteilt