stopptdiekippenflut

Mach mit bei der bundesweiten Aktion #stopptdiekippenflut

Entspannt ein Kippchen rauchen und dann einfach wegschnipsen? Fällt doch sowieso nicht auf, denken sich viele und irren sich gewaltig. Spätestens in unseren Gewässern fallen die unzählbaren Schadstoffe auf, die ein Zigarettenstummel ins Wasser leitet. Unsere Aktion #stopptdiekippenflut will ein wichtiges Zeichen gegen die massive Umweltverschmutzung setzen und braucht eure tatkräftige Unterstützung.

Kippen so weit das Auge reicht – und weiter

Sie liegen überall: Vor den Discos, an den Bus- und Bahnhaltestellen, im Park, im Wald und sogar auf Spielplätzen. Kippenstummel werden in Deutschland und in vielen anderen Ländern der Welt so selbstverständlich auf dem Boden entsorgt, dass sie beinahe zum Stadtbild gehören. Dabei sind die Filter nicht etwa leicht abbaubar, wie manche glauben, sondern bestehen aus Zelluloseacetat. Mehrere hundert Jahre dauert es, einen Stummel in der Natur abzubauen. Außerdem werden Giftstoffe wie Blei, Cadmium und Arsen abgegeben, die bis zu 40 Liter Grundwasser vergiften können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein Zeichen gegen die Kippenflut

stopptdiekippenflut

Wir haben schon häufig über die vielen Zigaretten und den Schaden, den sie verursachen berichtet (Bussgelder / Zigarettenpfand / 8 Fakten über Filter / Kippen-Cleanup / etc.  ). Mit einer bundesweiten Aktion, die von den City Cleaners Germany initiiert wurde, wollen wir jetzt erneut den Fokus auf die Kippen setzen. Mitmachen ist ganz einfach:

  1. Sammelt bis zum 7. Juli so viele Kippen wie ihr könnt (natürlich bitte nur mit Handschuhen oder Müllzangen).
  2. Postet am 7. Juli ein Foto von euch mit allen gesammelten Kippenstummeln auf Facebook (gerne auch in die Veranstaltung) oder Instagram und setzt den Hashtag #stopptdiekippenflut.
Auch interessant:   Rhein Clean Up Dormagen - 100 Tonnen Müll und Beitritt zum Netzwerk

Wir freuen uns schon jetzt über alle Bilder, die uns erreichen. Wer auf Instagram postet, darf gerne @cleanupgermany und @cleanupnetwork taggen – nicht, dass wir eure Bilder verpassen.

LIVE-Galerie: #stopptdiekippenflut

Was ihr sonst noch gegen die Kippenflut tun könnt

zigaretten in der umwelt

Mit unserer Aktion wollen wir ein wichtiges Zeichen setzen und abermals darüber aufklären, wie viel Schaden, die Kippenstummel in der Umwelt anrichten. Was aber in Sachen Aufklärungsarbeit noch wichtiger ist, als ein einziges Foto in den Sozialen Medien zu posten: Menschen auf ihr Fehlverhalten hinzuweisen. Fangt bei Freunden und der Familie an. Sprecht mit ihnen, insbesondere mit rauchenden Bekannten, über das Problem und klärt über die Umweltverschmutzung auf. Verschenkt Taschenaschenbecher und achtet aktiv auf die Kippenstummel in der Umwelt. Gemeinsam packen wir auch dieses Problem an!

Alle Artikel direkt ins PostfachKein Spam, kein Quatsch. Nur die Artikel.

Cleanups, Sensibilisierung, Zigaretten


Isabel Mayer

Isabel Mayer

Als angehende Redakteurin liegt es mir sehr am Herzen auf CLEANUP NETWORK über Themen zu schreiben, die heutzutage wirklich wichtig sind. So möchte ich mit meinen Texten auf Müllblindheit und Umweltverschmutzung aufmerksam machen, aufklären und mobilisieren. Denn wo ein Netzwerk wächst, da findet wichtige Interaktion statt und die ist wichtiger denn je.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.


x geteilt