[VIDEO] Netzwerkpartner Mario Merella von TobaCycle im WDR

Unser geschätzter Netzwerkpartner Mario Merella von TobaCycle hatte die Gelegenheit, im WDR über seine Initiative zu sprechen.

Wie Mario immer zu sagen pflegt: „Wir behandeln Zigarettenreste als das, was sie sind: Problemabfälle.“

Und genau so ist es. Treue Leser des Cleanup Networks wissen Bescheid, was das Problem mit den Kippen ist. Durch das Bekanntmachen dieser Tatsache, ändert sich der Blick der Menschen auf die Kippen. Die Zigarettenabfälle werden zum einen als Problemabfall wahrgenommen, und zum anderen auch als Rohstoff angesehen. Die Zeiten, in denen wir Rohstoffe nur einmal verwenden und dann verbrennen, sollten langsam vorbei sein. Aus den Zigarettenresten lässt sich alles Erdenkliche herstellen, wie zum Beispiel Taschenaschenbecher, Autoteile, Parkbänke – also alles, was sich im Spritzgußverfahren produzieren lässt.

Hier könnt ihr den kompletten Beitrag anschauen: Was tun gegen Kippenschnipper?

Alle Artikel direkt ins PostfachKein Spam, kein Quatsch. Nur die Artikel.

Zigaretten


Thomas

Thomas

Auf Cleanup Network setze ich meine berufliche Erfahrung im Online-Geschäft ehrenamtlich und gemeinnützig ein, um meine Mitmenschen für das Thema Vermüllung zu sensibilisieren und mobilisieren. Der Netzwerkgedanke ist der Kern dieser Plattform. Daher freue ich mich über jede Form der Kontaktaufnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.