cleanup gegen lebensmittelverschwendung

+++ABGESAGT+++ Clean up and eat up: Cleanup mit anschließendem Foodsharing

Aufräumen macht ordentlich hungrig: Deshalb freuen wir uns sehr darüber, euch zum ersten Cleanup mit anschließendem Festmal einzuladen. Denn nachdem wir den Stuttgarter Westen am 28. März von Müll befreit haben, geht’s ins Foodsharing Café Raupe Immersatt, um dort gemeinsam Essen vor der Mülltonne zu retten.

Alle Details zum Cleanup mit dem Foodsharing Café Raupe Immersatt

Wann?

Die Putzaktion findet am Samstag, den 28.03.2020, ab 13 Uhr statt.

Wo?

Wir laufen gemeinsam von der Stadtbahn-Haltestelle Schwab-/Bebelstraße zum Hölderlinplatz und sammeln Müll. Treffpunkt:  Schwab-/Bebelstraße

Es gibt viele Gründe, warum man sich für Müll bücken sollte. Am besten du schaust dir einfach dieses Video an:

Wer ist die Raupe Immersatt?

Die Raupe Immersatt ist Stuttgarts erstes und einziges Foodsharing Café am Hölderlinplatz. Im großen, lichtdurchfluteten Café gibt’s allerlei Getränke, die gegen einen selbstbestimmten Preis ausgeschenkt werden. Das Herzstück des Ladens ist allerdings der Fair-Teiler: Ein großes Regal, gefüllt mit Lebensmitteln, die von Foodsavern im Café abgegeben wurden und nun vor der Mülltonne gerettet werden.

raupe immersatt foodsharing café

Wer vorbeikommt, darf sich bedienen oder selbst Lebensmittel abgeben, die im eigenen Haushalt nicht mehr gegessen werden würden. So will der gemeinnützige Verein, der hinter dem Foodsharing-Café steckt, aktiv gegen die massive Lebensmittelverschwendung vorgehen. Wer mehr wissen will, darf sich gern unser Interview mit Mitgründer Lisandro durchlesen, die Raupe ist nämlich inzwischen auch unser Netzwerkpartner. Und wer sich selbst überzeugen will: einfach am 28. März vorbeikommen, bücken und dann gemeinsam aufessen.

Was gibt es sonst zu beachten?

Es gelten die gleichen Hinweise wie immer:

  • achte auf festes Schuhwerk
  • ziehe Handschuhe an – wir bringen welche mit, aber manche mögen lieber eigene anziehen
  • nutze stabile Müllsäcke
  • sammele keine gefährlichen Gegenstände ein (Spritzen, abgebrochene Flaschen etc.)
  • Flaschen sollten nicht in die Müllsäcke – besser: neben einen öffentlichen Mülleimer stellen
  • betrete kein Privatgrundstück – auch wenn es dort vermüllt aussieht
  • begib dich nicht in gefährliche Situationen – wenn Müll an einem Abhang liegt, von dem du glaubst, dass es gefährlich sein könnte, ihn einzusammeln: Lass es!
  • füll dir Leitungswasser zum Trinken ab
  • wir ermahnen niemanden, sondern gehen mit gutem Beispiel voran
Auch interessant:   Stadtkind zählt das Cleanup Network zu den erwähnenswerten gemeinnützigen Initiativen Stuttgarts

Starte eine eigene Putzaktion bei dir vor Ort!

Anleitung eigenes Cleanup/eigene Putzaktion starten

Ich erhalte sehr viele Anfragen dazu, wie denn so eine Putzaktion zu organisieren sei. Im Grunde ist es wirklich sehr einfach. Man benötigt nur Motivation und Handschuhe. Wer es für größere Gruppen ausrichten möchte, kann unserem Leitfaden für Putzaktionen folgen.

Alle Artikel direkt ins PostfachKein Spam, kein Quatsch. Nur die Artikel.

Lebensmittel, Stuttgart


Isabel Mayer

Isabel Mayer

Als angehende Redakteurin liegt es mir sehr am Herzen auf CLEANUP NETWORK über Themen zu schreiben, die heutzutage wirklich wichtig sind. So möchte ich mit meinen Texten auf Müllblindheit und Umweltverschmutzung aufmerksam machen, aufklären und mobilisieren. Denn wo ein Netzwerk wächst, da findet wichtige Interaktion statt und die ist wichtiger denn je.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.