fbpx

10 Tipps, um Silvester nachhaltig zu verbringen

silvester nachhaltig und plastikfrei

Der Veranstalter des Events „Freiwilliger Verzicht auf Böller“ ist auf Facebook durch die Decke gegangen. Vor allem Tierfreunde solidarisieren sich mit der Idee, da Tiere an Silvester besonders leiden. Die Auswirkungen auf die Umwelt haben wir im gleichen Artikel ebenfalls ausführlich behandelt. Doch wie kann man Silvester verbringen, ohne ein großer Umweltsünder zu werden? Ich habe 10 Tipps zusammengestellt, womit Silvester auch ohne Böllern Spaß macht. 🙂

01. Tische regionale Produkte beim Silvesteressen auf

Es liegt auf der Hand. Produkte, die nicht von weit entfernt antransportiert werden müssen, sind nachhaltiger. Achte auf regionale und saisonale Produkte. Das Bio- und Naturland-Siegel sind gute Orientierungen beim Kauf im Supermarkt. Noch besser sind Demeter-Produkte.

02. Wachsgießen statt Bleigießen

Es ist eine Tradition zu Orakeln. Wie wird wohl das nächste Jahr? Normalerweise steckt man eilig beim Sektkauf an der Kasse ein Packen Bleigießen auf das Warenband. Doch es geht auch nachhaltiger! Nimm‘ statt Blei einfach Bienenwachs. Das bekommst du im Reformhaus oder beim Imker von nebenan.

03. Verzichte auf Feuerwerk und spiele stattdessen Gesellschaftsspiele

Die Auswirkungen von Feuerwerk auf die Umwelt ist verheerend! Tiere leiden, es fällt tonnenweise Müll an und es wird so in einer einzigen Nacht so viel Feinstaub produziert wie in einem Jahr Autoverkehr in ganz Deutschland. Mache es dieses Mal doch anders. Statt das hart verdiente Geld im wahrsten Sinne des Wortes in die Luft zu blasen, könntest du den Abend mit deiner Gesellschaft versüßen. Bereite ein paar Gesellschaftsspiele vor, mit denen ihr garantiert Spaß haben werdet. Von Activity bis Zonk ist alles möglich. Und wenn deine Nachbarn denken, die komplette Batterie im Viertel abbrennen zu müssen und der Abfalldienst den Müll nicht entdeckt, dann melde größere Müllmengen doch einfach mit der MÜLLweg! DE App.

Silvester Müll

04. Einwegweggeschirr ist altmodisch – nimm dein Geschirr

Bei vielen Gästen möchte man es sich gerne einfach machen und auf Einweggeschirr- und besteck zurückgreifen. In Anbetracht der Tatsache, dass alles nur kurze Zeit verwendet wird, aber Unmengen an Ressourcen benötigt, um hergestellt zu werden, sollte man es schlichtweg sein lassen. Nimm dein Geschirr und Besteck. Das ist nicht nur nachhaltiger, sondern auch viel schöner. Deine Gäste werden sich freuen!

05. Bereite nicht zu viel Essen vor

Ja, es gibt ein paar Feiertage und die Gäste sollen auf keinen Fall hungrig nach Hause gehen – wenn sie das denn tun. 😉 Doch an Silvester werden besonders viele Lebensmittel weggeworfen, weil einfach zu viel übrig ist und alle schon satt sind. Versuche die Mengen realistisch zu berechnen, damit der Gang zur Mülltonne nicht so schmerzhaft wird.

silvester essen verschwendung

06. Böller nicht in der Natur

In Punkt 03. empfehle ich gänzlich darauf zu verzichten. Investiere statt Geld, lieber Zeit in deine Mitmenschen. Sollte es aber unumgänglich sein, Böller herumzuwerfen und zu hoffen, dass es jemand wegräumt, dann versuche das auf ein Gebiet zu begrenzen, wo ganz sicher der Abfalldienst seine Arbeit verrichtet. Über 1.000 Menschen räumen an Neujahr die Feuerwerksreste weg. In der Natur solltest du das Böllern dagegen absolut unterlassen. Vögel geraten in Panik, Tiere sterben dramatisch auf der Flucht an Zäunen und die Haustiere mögen das im Übrigen auch absolut nicht. Nimm einfach Rücksicht.

07. Plastikherzen und Lametta sind von gestern

Bei unseren Cleanups finden wir immer wieder Reste von Silvester-Feten. Seien es Plastik-Verschlusskappen von Raketen oder Tischbomben, die Plastikherzen versprühen. Glaubt mir, diese Dinger sind kaum mehr aus der Umwelt zu entfernen. Teilweise finden wir Reste von vor über 10 Jahren. Es ist nicht nur ein Gerücht, dass Plastik lange braucht, um zu zerfallen. Und sind sie zerfallen, geraten sie in unseren Lebensmittelkreislauf.

plastikmüll an silvester

08. Pastanudeln statt Plastik-Strohhalme

Die Idee ist einfach. Man nimmt einfach passende Pastanudeln, statt Strohhalme aus Plastik. Ist das einem zu „öko“, kann man auch Mehrwegstrohhalme verwenden. Die sind nicht nur viel schicker, sondern können immer wieder verwendet werden. Plastikstrohhalme dagegen werden im Durchschnitt 15 min verwendet und brauchen dann 500 Jahre zum verrotten.

09. Stoffservietten statt Papierservietten

Hier muss ich glaube ich nicht viel sagen. Stoffservietten haben einfach mehr Stil und sind nachhaltiger – denn kein Baum musste dafür gefällt werden.

10. Sekt mit Kork statt andere Verschlussmethoden

Wenn du die Wahl hast, kaufe Wein oder Sekt mit Verschlüssen aus Kork. Es klingt paradox, aber: Da immer mehr Glas-, Metall- oder Plastikverschlüsse eingesetzt werden, gefährdet es den Fortbestand der europäischen Korkwälder. Das wiederum bedroht den Lebensraum für die vielen Tier- und Pflanzenarten.

Silvester korken nachhalig verschluss plastik

 

Du siehst, es ist möglich Silvester zu verbringen, ohne die Umwelt zu zerstören. Wir wünschen allen auf jeden Fall ein tolle neues Jahr!

BONUS: 8 Fakten, wie Silvester unsere Umwelt zerstört

Silvester und die Auswirkungen auf die Umwelt - Infografik

Bonus II: Dein Vorsatz für das nächste Jahr, der Unmengen Papier einsparen kann

Briefkästen. Da ist die Welt andersherum, als hier im Netz. Dort landet jegliche Werbung – ungefragt. Und landet meist ungelesen im darunter stehenden Papierkorb. Was du dagegen unternehmen kannst? Einfach einen „Keine Werbung-Aufkleber“ anbringen!


Thomas

Thomas

Auf Cleanup Network setze ich meine berufliche Erfahrung im Online-Geschäft ehrenamtlich und gemeinnützig ein, um meine Mitmenschen für das Thema Vermüllung zu sensibilisieren und mobilisieren. Der Netzwerkgedanke ist der Kern dieser Plattform. Daher freue ich mich über jede Form der Kontaktaufnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


x geteilt