fbpx

Muslimische Gemeinde räumt bundesweit Silvester-Böller weg – 6.500 Helfer!

Silvester-Großputz in Waiblingen

Seit kurzem ist die Gemeinde Waiblingen offizieller Partner des Cleanup Networks. Meine Ansprechpartnerin in der Stadt hat mich netterweise auf eine bundesweite Aktion hingewiesen, die ich nirgendwo in den Medien wahrgenommen habe. (Und ich schaue mittlerweile ziemlich genau hin.) Im Rahmen einer groß angelegten gemeinschaftlichen Aktion beteiligten sich aus 240 muslimischen Ahmadiyya-Gemeinden rund 6.500 Helfer an einem Neujahrsputz. Böllerreste, Raketenreste und anderer Unrat, der an Silvester anfällt, wurde weggeräumt – ehrenamtlich.

Silvester bleibt ein besonderer Tag für die Umwelt – zumindest in Deutschland

Das Thema Silvester und Feuerwerkskörper haben wir hier im Blog schon vielfältig beleuchtet. Zum einen im Hinblick auf die verheerenden Auswirkungen auf die Umwelt im Allgemeinen (dieser Artikel war übrigens ein viraler Hit). Zum anderen haben wir selbst einen Neujahrsputz hier in Stuttgart an der Karlshöhe durchgeführt und haben über 135 KG Müll aufgesammelt.

Ahmadiyya

Die Ahmadiyya ist eine islamische Gemeinschaft, die von Mirza Ghulam Ahmad in den 1880er Jahren in Britisch-Indien gegründet wurde. Ab 1889 leisteten ihm die Anhänger den Treueid. Sie ließen sich 1901 unter dem Namen Ahmadiyya Musalmans in die offiziellen Zensuslisten der britisch-indischen Verwaltung eintragen. (Wikipedia)

Aus der Pressemitteilung

Im Rahmen der bundesweiten Neujahrs-Aktion kehrt die Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation am Neujahrsmorgen die Straßen und befreit sie von den Überresten der Silvester Nacht.

Die Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation organisiert am 1. Januar 2019 eine bundesweite Neujahrsputz-Aktion. Die Jugendlichen greifen am Neujahrsmorgen zu Besen und Schaufel und befreien die Straßen und Plätze ihrer Heimatorte von den Resten der nächtlichen Silvester Festlichkeiten. Bundesweit findet die Neujahrs-Aktion in 240 lokalen Gemeinden mit knapp 6.500 ehrenamtlichen Helfern der Jugendorganisation statt. Bürgerinnen und die Stadtgesellschaft sind herzlich eingeladen, an den lokalen Aktionen teilzunehmen und bei einem gemeinsamen Neujahrsfrühstück mit jungen Muslimen ins Gespräch zu kommen.

Die Aktion hat eine lange Tradition: Seit über 20 Jahren leisten die Jugendlichen ihren höchstpersönlichen Beitrag für die Gesellschaft. Mit der Aktion möchten die Jugendlichen ein Zeichen für bürgerschaftliches Engagement setzen und ihre Verbundenheit zum Heimatort ausdrücken.

„Der Islam gebietet Gerechtigkeit und uneigennützig Gutes zu tun (Der Heilige Quran 16:91) ist der Leitsatz der Aktion. Unsere Mitglieder möchten Verantwortung übernehmen, so wie sie auch als junge Muslime in Deutschland die gesellschaftlichen Entwicklungen konstruktiv mitgestalten möchten. Als Jugendverband ist es unser Anliegen, unsere Mitglieder dabei zu unterstützen“, erklärt Ahmad Kamal, Bundesvorsitzender der Ahmadiyya Muslim Jugendorganisation. Hierfür setze man auch auf Sichtbarkeit, Dialog und stärkere Vernetzung in der Gesellschaft.

Muslimische Ahmadiyya-Gemeinde befreit Waiblingen-Süd von den Überresten der Silvesternacht

Viele Deutsche möchten auf die Tradition des Böllerns nicht verzichten – zu stark sind die emotionalen Verbindungen zu lauten Böllern, die die bösen Geister vertreiben sollen. Hier scheint man sehr traditionsbewusst zu sein. Sogar auf dem Parkplatz eines Seniorenheims wurde geböllert, obwohl darum gebeten wurde, dies zu unterlassen.

Auch interessant:   [Infografik] Das macht eine einzige Silvesternacht mit unserer Umwelt und den Tieren

Da ist es um so schöner, dass Muslime, die diese Tradition nicht leben, ehrenamtlich einen Beitrag an die Gesellschaft leisten. Wir werden versuchen, Kontakt mit der Gemeinde aufzunehmen und schauen, was sich ergibt. Denn ehrenamtliches Engagement muss kanalisiert und wertgeschätzt werden.

Was macht Silvester eigentlich genau mit unserer Umwelt?

Klicke auf die Grafik, um alle Fakten zu erfahren.

Infografik zu Silvester Müll Umwelt

Alle Artikel direkt ins PostfachKein Spam, kein Quatsch. Nur die Artikel.

silvester, Waiblingen


Thomas

Thomas

Auf Cleanup Network setze ich meine berufliche Erfahrung im Online-Geschäft ehrenamtlich und gemeinnützig ein, um meine Mitmenschen für das Thema Vermüllung zu sensibilisieren und mobilisieren. Der Netzwerkgedanke ist der Kern dieser Plattform. Daher freue ich mich über jede Form der Kontaktaufnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


x geteilt