Smart Hero Award LogoWir sind für den Smart Hero Award nominiert: Jetzt für uns abstimmen

Parteiübergreifender Cleanup-Effekt spürbar

Cleanup Stuttgart mit Politikern SPD Stadtisten

Am Samstag, den 9. Februar 2019 hatte sich Cleanup Stuttgart zu einem relativ spontanen Putzevent auf einer Spielfläche in der Immernhofer Straße verabredet. Schon im Vorfeld gab es auf Facebook ein munteres Chat-Hinundher, bei dem klar wurde, dass diesmal nicht nur Die Stadtisten dabei sein würden. Vielmehr spornten sich CDU-Leute, SPD-Mitglieder usw. gegenseitig an, sich die Gelegenheit, etwas für die Sauberkeit unserer Umwelt zu tun, nicht entgehen zu lassen.

Gegenseitige Motivation auf Facebook

Zekeriya Aktas und Johannes Pudenz von Die Stadtisten waren schon mal dabei, Judith Skudelny von der FDP war dabei, Marion Eisele-Ehmert von der SPD ist dabei. Was ist mit den Grüne Stuttgart und dem Rest? 😉

Gepostet von Thomas Venugopal am Mittwoch, 6. Februar 2019

Und tatsächlich, zum Aufräumen auf dem Spielplatz fanden sich ein: Valeska Heeb von den Stadtisten und Marion Eisele-Ehmert von der SPD. Natürlich halfen auch Nachbarn, Schüler (von Fridays for Future) und andere Personen mit, die ich noch nicht kannte. Es wurden zwei Säcke Müll aufgesammelt. Darunter haufenweise Plastik, Bierflaschen, Kippenstummel, Reste von Silvester und auch scheinbares Diebesgut.

Was uns aufgefallen ist

➡️️ insgesamt haben wir ca. 60 Kg Müll gesammelt
💢 wie immer: auch hier findet man immer noch Unmengen Müll von Silvester
🍾 Glas-Flaschen, hauptsächlich von Alkoholika werden gerne in die Natur entsorgt
👨‍👩‍👧‍👦 wieder viele neue Menschen, die sichtlich infiziert waren
🚶‍♂️ viel positives Feedback von Passanten erhalten
↔️ und natürlich wieder neue Kontakte geknüpft mit Menschen, die das Thema Vermüllung ernst nehmen

Der Cleanup-Effekt

Alle Beteiligten verband dabei der nachhaltige Eindruck des Cleanup-Effekts. Es ist dieses Gefühl, das mit Entsetzen über die Fülle des gefundenen Mülls beginnt, dann in Ehrgeiz, die Fläche möglichst rein von Müll zu machen, übergeht und schließlich in einem Gefühl tiefer Befriedigung mündet. Aus unserer Erfahrung ändert sich im Anschluss an das erste Cleanup bereits der Blick auf die Umwelt und auf das eigene Konsumverhalten, besonders im Hinblick auf Verpackungen. Cleanup Stuttgart verbindet mit diesem besonderen Event die Hoffnung, dass die beteiligten Parteimitglieder den Umweltschutzgedanken verstärkt in ihre jeweilige Partei hineintragen.

So entsteht Mikroplastik

Vielen denken bei Mikroplastik an die Ozeane, die durch Kosmetik-Artikel, Zigarettenfilter (ja, sie sind aus Kunststoff) oder anderes Plastik kontaminiert werden. Das ist auch der Fall. Es passiert aber auch direkt vor unserer Tür. Vögel nehmen es auf das Plastik durch die Nahrung auf oder bauen gar Nester daraus.

Vielen Dank!

Ich möchte mich hier auch noch mal ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken! Ohne euch wäre das nicht möglich. Besonderer Dank geht auch an Gordon von ftgrf.de für die Bilder. Bis zum nächsten Mal!

Du möchtest auch mitmachen?

Dann abonniere einen unserer zahlreichen Kanäle, um auf dem Laufenden zu bleiben. Oder abonniere unten unseren Newsletter – so bekommst du alle Ankündigungen direkt zu dir ins Postfach. Auf jeden Fall kannst du dir aber schon mal den 16.03.2019 im Kalender fett markieren. Da werden wir eine bundesweite Putzaktion durchführen. Mehr Informationen dazu folgen in Kürze.

Alle Artikel direkt ins PostfachKein Spam, kein Quatsch. Nur die Artikel.

Cleanups, Politik, Sensibilisierung, Spielplatz, Stuttgart


Thomas

Thomas

Auf Cleanup Network setze ich meine berufliche Erfahrung im Online-Geschäft ehrenamtlich und gemeinnützig ein, um meine Mitmenschen für das Thema Vermüllung zu sensibilisieren und mobilisieren. Der Netzwerkgedanke ist der Kern dieser Plattform. Daher freue ich mich über jede Form der Kontaktaufnahme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.